retreat

Tipps gegen Weihnachtsstress

Von 
Mindfulife
|
30/11/2022

Wir alle haben zur Weihnachtszeit einen Berg von Aufgaben zu erledigen - also warum nicht einfach mal Tipps gegen Weihnachtsstress dagegen ausprobieren? Lies dir dafür einfach unseren Beitrag durch!

Tipps gegen Weihnachtsstress - 1. Tipp: Weniger ist mehr

Jeder kennt es. Der Weihnachtsmarkt im Heimatort oder in der Heimatstadt eröffnet und plötzlich könnte man jeden zweiten Tag ein Treffen mit Familie oder Freunden dort organisieren. Und so hat man schnell jede freie Minute verplant und es bleibt kaum Zeit für einen ruhigen Moment mit sich selbst. Das muss aber nicht sein und so verlockend die ganzen Aktivitäten und Angebote sind, die die Weihnachtszeit so einzigartig machen, so wichtig ist es hier Prioritäten zu setzen.

Achtsam Essen - Nicht nur bei Verabredungen ist weniger mehr. Auch beim Weihnachtsplätzchen backen, kannst du dich fragen, ob es wirklich 5 verschiedene Sorten à 5 Blechen sein müssen, oder ob es reicht deine drei absoluten Lieblingssorten zu backen. Das Gleiche gilt natürlich für das Festessen an den Feiertagen.

Außerdem sind viele Aktivitäten der Weihnachtszeit ja nicht nur auf diesen Monat beschränkt. Nur weil die Tradition es uns vorschreibt, heißt das nicht, dass wir nicht neue Ideen entwickeln können, wie wir unsere Vorweihnachtszeit gestalten können. Hier gilt es, offen für mehr Flexibilität zu sein. Und ein guter Nebeneffekt dabei ist, dass man den dunklen Januar und Februar ebenfalls mit kleinen Lichtblicken füllen kann.

Wie wäre es z.B. mit Plätzchenbacken am 6. Januar? Oder Eislaufen im Februar? Oder wenn du einfach über das Jahr verteilt deine Liebsten mit kleinen Aufmerksamkeiten eine Freude machst? Generell kann man sagen, dass Weihnachten ein Fest ist, dass man nicht auf eine Zeit im Jahr beschränken, sondern nach dessen Motto man das ganz Jahr über leben sollte.

Tipps gegen Weihnachtsstress - 2. Tipp: achtsames Schenken

Du bist verzweifelt auf der Suche nach den perfekten Geschenken für deine Liebsten? Am besten sollte es etwas Nachhaltiges sein, dass den beschenkten Personen eine möglichst große Freude macht und dabei noch preiswert ist. Die Art und Weise, wie du dir Gedanken darüber machst, wie die perfekten Geschenke zu sein haben, zeigt, wie wichtig dir deine Liebsten sind. Das ist ein schöner Beweis für die Bedeutung eurer zwischenmenschlichen Beziehung. Aber solche Überlegungen können einen in wirkliche Entscheidungsnot bringen und machen den Weihnachtsbummel nur noch zeitintensiver.

Das muss nicht sein. Mache dir bewusst, was der eigentliche Zweck des Geschenks sein soll. Willst du jemandem eine kleine Freude machen? Braucht jemand dringend eine kleine Erholung, zu der du verhelfen willst? Manchmal ist es viel simpler, jemandem ein Geschenk zu machen, als man denkt. Und dabei geht es nicht darum, dass man die eierlegende Wollmilchsau findet. Versetze dich doch mal in die Lage deiner Liebsten. Würden sie wollen, dass du dir so einen Stress machst? Oft sind es doch vielmehr die kleinen Gesten, die die Liebe und Zuneigung zu anderen Personen zeigen. Und das Tolle dabei ist: Je mehr Zeit du mit dem Weihnachtsbummel sparst, desto mehr kannst du diese gesparte Zeit mit deinen Liebsten verbringen.

Tipps gegen Weihnachtsstress - 3. Tipp: achtsame Weihnachtsrituale

Achtsame Weihnachten - Versuche, dich einmal in deine Kindheit zurückzuversetzen. Was waren Weihnachtsrituale, die dir am meisten in Erinnerung geblieben sind? Welchen Erinnerungen erfüllen dich am meisten mit Wärme und Geborgenheit? War es vielleicht das Weihnachtsbaumschmücken mit der Familie oder das Wiedersehen mit den Verwandten? Vielleicht lösen aber auch schon so Kleinigkeiten wie der Geschmack von Lebkuchen, der Geruch von Tannennadeln oder das Knistern von Geschenkpapier schon die Vorfreude auf Weihnachten bei dir aus.

Erstelle eine Sammlung aller wichtigen Dinge, die dein Weihnachten für dich als Kind, aber auch in den letzten Jahren zu einer ganz besonders schönen Zeit gemacht haben. Nutze sie als Anregung für die diesjährige Weihnachtszeit, um dich auf das Wesentliche zu besinnen. Plane deine Weihnachtszeit ganz bewusst und integriere diese für dich wertvollen Weihnachtsrituale in deinen Alltag. Achte dabei darauf, deinen Terminkalender nicht zu voll zu gestalten. Nur wenn du den einzelnen Programmpunkten genug Zeit einräumst, kannst du die Momente auch ganz bewusst genießen. Man kann eben nicht auf mehreren Hochzeiten – oder in dem Fall Weihnachtsmärkten – gleichzeitig tanzen.

Wenn du versuchst, diese drei Ideen in deine Vorweihnachtszeit einzubringen, sollte einem besinnlichen und schönen Weihnachten nichts mehr im Wege stehen. Wir von Mindfulife wünschen dir eine achtsame Vorweihnachtszeit!

Stress abbauen

Stress ist etwas, das sich bei dir nicht nur durch die Weihnachtszeit, sondern durch dein gesamtes Jahr zieht. Wir haben einen Beitrag für dich, wie du im Alltagschaos Stress abbauen kannst. Viel Erfolg dabei!

Online meditieren mit der Mindclub App

Wenn Du das Meditieren selbst ausprobieren willst, heißen wir Dich in unserer Mindclub App herzlich willkommen. Bequem von Zuhause aus kannst Du an einer unser zahlreichen von Expert:innen geleiteten live Meditation-Sessions oder Audio-Meditationen teilnehmen.

Wir freuen uns auf Dich!

Tipps gegen Weihnachtstress

Meditieren lernen für Kinder mit unserem Karten-Set für Kindermeditationen

Unterstütze Kinder spielerisch beim Meditieren lernen mithilfe unseres liebevoll illustrierten Karten-Sets mit 10 Kindermeditationen.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter

envelopebookcrosschevron-downarrow-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram