retreat

Meditation im Alltag

Von 
Mindfulife
|
02/11/2022

Du möchtest gerne mehr Meditation im Alltag einbauen? Wir haben für dich verschiedene Meditationsarten und drei einfach Meditationen für dich bereitgestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Meditation im Alltag - Welche Meditationsarten gibt es?

Meditation im Alltag - das gehört bei vielen Menschen dazu. Egal zu welcher Zeit und an welchem Ort, Meditation wird auf unterschiedlichen Arten und Weisen von den verschiedensten Personen praktiziert.

Während das Meditieren im Osten selbstverständlich ist, fällt es vielen Menschen in der westlichen Welt schwer sich eine Auszeit zu nehmen und bewusst den Moment zu beobachten. Dabei kann es besonders hilfreich sein und unser mentales und physisches Wohlbefinden steigern.

Wenn wir unseren Körper trainieren möchten, haben wir eine große Auswahl an Sportarten, die wir ausprobieren können, um schließlich eine Aktivität zu finden, welche wir in unseren Lebensstiel einbauen können. Genau so können wir aber auch Meditieren und eine Form der Meditation finden, die unseren Wünschen entspricht. Dabei ist die Auswahl sehr groß. Es gibt Mantra-Meditation, Metta-Meditation, Atem-Meditaiton, Klang-Meditation, Stille-Meditation, Bodyscan, auch Yoga und andere körperliche Achtsamkeitsübungen zählen zu Meditationen.

Die Auswahl ist sehr groß, außerdem können die Meditationsarten individuell gestaltet werden.

Wie können wir also einfach im Alltag meditieren, ohne dass wir viel Zeit und Energie in die Recherche investieren zu müssen?

Meditation im Alltag

Meditation im Alltag - 3 einfache Meditationen

Es gibt leichte Meditationen, die mit in deine Routine einbauen kannst.

  • Bewusstes hören
  • Lauf-Meditation
  • Dankbarkeit-Meditation

Doch wie kann man Meditieren lernen und wann kannst du sie am besten ausführen?

Bewusstes hören

Tag täglich werden wir mit neuen Sinneseindrücken konfrontiert. Insbesondere durch die Digitalisierung haben wir zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit Medien zu konsumieren. Dabei können wir die meisten Reize nicht verarbeiten.

Gerade Geräusche sind so gut wie immer vorhanden. Deswegen kannst du zu jedem Zeitpunkt auf diese Meditation zurückgreifen. Nehme dir also bewusst einen Moment Zeit, um dich nur auf die Geräusche in deiner Umgebung zu konzentrieren. Konzentriere dich zunächst auf die Töne und Laute, die in deiner Nähe sind. Und weite deine Aufmerksamkeit dann langsam weiter aus.

Versuche die Geräusche nur zu beobachten, ohne sie zu werten.

Geh-Meditation

Auch das Laufen ist für die meisten Menschen selbstverständlich. Durch das Laufen bewegen wir uns von einem Punkt zum nächsten und sogen für die physische Gesundheit unseres Körpers.

Das Besondere an der Geh-Meditation ist, dass die meditative Haltung direkt mit unserem Leben vereint wird. Wenn du also im Alltag Spazieren gehst oder aber auch zielgerichtet läufst, kannst du die Situation nutzen, um deinen Geist und Körper zu trainieren.

Achte auf eine aufrechte Haltung und einen festen Stand. Du kannst beim Laufen die Augen geöffnet lassen. Bleibe mit dem Fokus bei dem Gefühl des Laufens. Konzentriere dich auf das Gehen.

Dankbarkeit-Meditation

Manchmal verlieren wir uns so sehr im Alltag, dass wir die schönen Dinge aus unserem Leben vergessen und wir denken, dass uns diese besonderen Momente fehlen. Dadurch belasten wir uns vorwiegend selbst. Um das zu verhindern, kannst du dir am Ende des Tages eine freie Minute heraussuchen und den Tag reflektieren. Erinnere dich zunächst an die Dinge, die du an dem Tag erlebt hast. Versuche wertfrei zu beobachten.

Suche dann eine Sache raus, die an dem Tag passiert ist, für die du dankbar bist. Das muss nichts Großes oder besonderes sein. Es kann eine Kleinigkeit sein, die deinen Tag ein bisschen verschönert hat. Es kann seine Situation, eine Person oder etwas ganz anderes sein.

Wenn du diese eine Sache gefunden hast, suche zwei weitere Dinge, die an dem Tag vorgekommen sind, für die du dankbar bist.

Je nach Tag kannst du die Dankbarkeits-Meditation anpassen. Du kannst sie länger oder kürzer gestalten.

Dankbarkeit im Alltag

Falls du mehr Dankbarkeit im Alltag haben möchtest, dann ließ dir gern unseren Beitrag dazu durch. Bis gleich!

Online meditieren mit der Mindclub App

Wenn Du das Meditieren selbst ausprobieren willst, heißen wir Dich in unserer Mindclub App herzlich willkommen. Bequem von Zuhause aus kannst Du an einer unser zahlreichen von Expert:innen geleiteten live Meditation-Sessions oder Audio-Meditationen teilnehmen.

Wir freuen uns auf Dich!

Meditieren lernen

Meditieren lernen für Kinder mit unserem Karten-Set für Kindermeditationen

Unterstütze Kinder spielerisch beim Meditieren lernen mithilfe unseres liebevoll illustrierten Karten-Sets mit 10 Kindermeditationen.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

envelopebookcrosschevron-downarrow-down
DE
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram