Felsen

Immunsystem stärken durch Meditation?

Gerade in der aktuellen, schwierigen Situation, in der unser Leben durch den Covid-19 Virus bestimmt und eingeschränkt wird, stellen wir uns vielleicht mal die Frage: Wie sieht es eigentlich mit meinem Immunsystem aus? Wie kann ich meine Abwehrkräfte verbessern und Präventionsmaßnahmen umsetzen?

Dass frische Luft, Bewegung und eine ausgewogene, gesunde Ernährung Einfluss auf unser Immunsystem nehmen, ist uns in der Regel bewusst. Doch wie lässt sich Meditation als Präventionsmaßnahme der Gesundheit umsetzen?

Nimm Dir Zeit für Dich

Aufgrund der aktuellen Lage haben viele Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home-Office geschickt, Schul- oder Universitätsveranstaltungen wurden abgesagt, und die Möglichkeit, Unternehmungen zu machen, ist nur begrenzt umsetzbar. Nun stehen wir vor der Herausforderung unseren Alltag etwas anders zu gestalten.

Gerade jetzt solltest du versuchen Achtsamkeit im Alltag einzubauen und Dir die Vorteile von Meditation etwas genauer anzusehen.

Was macht überhaupt unser Immunsystem?

Das Immunsystem ist unser körpereigenes Abwehrsystem und hilft uns, diverse Krankheitserreger abzuwenden, diese zu bekämpfen und unsere Gesundheit zu schützen. Wir sollten es jedoch nicht für selbstverständlich nehmen, sondern unser Bestes tun, seine Arbeit zu unterstützen. Dazu gehört bekanntlich eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, ausreichend Bewegung sowie frische Luft und Schlaf, Stress zu reduzieren, genügend zu trinken und und und. Doch auch Achtsamkeit und Meditation können unserer Gesundheit und Immunabwehr Gutes tun.

Meditation und Gesundheit

Meditation wird bereits mit vielen positiven Aspekten hinsichtlich des Wohlergehens, vor allem in Bezug auf die psychische Gesundheit, assoziiert. Doch tatsächlich wurden auch Effekte auf die physische Gesundheit und das Immunsystem festgestellt. Eine Studie zeigte, dass Personen, die an einem Meditationskurs teilnahmen, im Jahr nach der Teilnahme weniger oft medizinische Leistungen in Anspruch nahmen. Auch eine Abnahme der Arztbesuche konnte festgestellt werden. Diese Beobachtungen können auf eine Reduzierung körperlicher und seelischer Symptome sowie dem Anstieg der Selbstachtung durch Meditation zurückgeführt werden.

Des Weiteren fanden Hirnforscher heraus, dass eine Achtsamkeitsschulung (Dauer: 8 Wochen) bedeutende Auswirkungen auf die Hirntätigkeit und Immunfunktion hatte. Nach der Schulung wurde eine erhöhte Aktivität im linken Frontallappen beobachtet. Diese ging mit erhöhter Antikörperkonzentration im Blut sowie Freiheit von Angst einher.

Betrachtet man Metaanalysen, welche die Ergebnisse von vielen verschiedenen Studien einbeziehen, so lässt sich feststellen, dass Meditation und Achtsamkeit viele positive Effekte mit sich bringen, die sich ebenso auf die eigene Gesundheit auswirken. Selbst wenn sie nicht direkt in einem biologischen Bezug zueinanderstehen. Es wird berichtet, Meditation erlaubt negative Gedanken neu zu bewerten, sich besser fokussieren zu können und körperliche Reaktionen besser einzuordnen. Meditation und Achtsamkeit bilden die Fähigkeit aus, seine Aufmerksamkeit sowie Emotionen zu regulieren und dies kann mit einer verbesserten Gesundheit einhergehen.

Jetzt bist du dran

Du kannst dein Immunsystem stärken – auf ganz verschiedene Art und Weise. Versuche doch einfach mal das Ritual „mit Meditation entspannt in den Tag“ für Dich umzusetzen und dir schon morgens ein paar achtsame Minuten für dich zu nehmen.

Wir unterstützen Dich gerne! Wir haben diverse Angebote für Privatpersonen bei Mindfulife oder schau einfach mal auf unserem Youtube Kanal vorbei um ein paar Meditationen direkt auszuprobieren. Auch in unserem Blog findest du viele weitere interessante Artikel rund um das Thema Meditation um dein Wissen zu erweitern.

Dieser Artikel in Kürze

  • Gerade in der aktuellen Situation ist ein starkes Immunsystem wichtig
  • Meditation kann helfen, weniger Arztbesuche in Anspruch nehmen zu müssen
  • Die Konzentration der Antikörper im Blut lässt sich durch Achtsamkeitskurse beeinflussen
  • Meditation hat eine Vielzahl positiver Aspekte, die alle individuell zu einer besseren Gesundheit führen können

Quellen

Infante, J. R., Peran, F., Rayo, J. I., Serrano, J., Dominguez, M. L., Garcia, L., Duran, C. & Roldan, A. (2014). Levels of immune cells in transcendental meditation practitioners. International Journal of Yoga, 7. 

Rose, S., Zell, E. & Strickhouser, J. E. (2020). The Effect of Meditation on Health: a Metasynthesis of Randomized Controlled Trials. MINDFULNESS, 11.

Altner, N., Heidenreich, T. & Michalak, J. (2004). Achtsamkeitspraxis als Weg zu einer integralen Salutogenese

Jähne, M., & Georgi, T. (2020). Lecturio. Retrieved March 25, 2020, from https://www.lecturio.de/magazin/immunsystem-des-menschen/#was-ist-das-immunsystem

Folgende Artikel könnten Ihnen auch Gefallen

Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Teilen Sie auf Social Media

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Diese Website nutzt Google Analytics, um dir die bestmöglichste Erfahrung zu bieten. Ich stimme zu oder widerspreche dem.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit zufrieden sind.