online studio

Ein kritischer Blick auf Achtsamkeit

By 
Felicitas Chiara Franz
|
08/11/2021
Currently studying psychology at HS Fresenius in Frankfurt.

Eine Zusammenfassung unserer allerersten Podcastfolge

In diesem Artikel werden wir euch die Inhalte der ersten Folge unseres Podcasts About the Mind #1 Ein kritischer Blick auf die Achtsamkeit mit Sozialpsychologe Dr. Simon Schindler darstellen.

Erfahrt mehr über seine Meinung und Forschungen über Achtsamkeit aus der Sicht der Sozialpsychologie. Außerdem erzählt Simon wie es möglich ist die Achtsamkeit mit der Wissenschaft zu vereinen und welche Erfahrungen er als Wissenschaftler erlebt.

Überblick: Worum geht es im Gespräch mit Dr. Simon Schindler?

  • Welche kritischen Aspekte gehen mit der Achtsamkeit einher?
  • Welche Rolle spielt die Absicht hinter der Achtsamkeitspraxis?
  • Welche Einflüsse hat Mindfulness auf die Gesellschaft?
  • Wie stehen Wissenschaft, Glaube und Meditation in Zusammenhang?
  • Was hat Dr. Simon Schindler durch die Terror Management Theory und den Umgang mit dem Tod gelernt?
  • Warum lügen Menschen und kann man Lügen erkennen?
  • Wollen Menschen, evolutionär betrachtet, sich lieber vertrauen oder Lügen aufdecken?

Verdrängung eigener Werte & Verlust von Empathie?

Indem er das Gewissen von Personen untersuchte, die an Achtsamkeitsübungen teilnahmen, und von Personen einer Kontrollgruppe, die keine Übung durchführte, fand er heraus, dass Achtsamkeit das schlechte Gewissen senkt.

So empfinden Menschen, die Achtsamkeit ausüben, ein weniger schlechtes Gewissen bei dem Konsum von Fleisch, auch wenn sie über dessen Auswirkungen und Bedeutung aufgeklärt wurden. Diese Ergebnisse begründet Simon damit, dass in der westlichen Kultur die “nackte Achtsamkeit” praktiziert wird, also eine Achtsamkeit, die, anders als die buddhistische Ursprungsform, frei gelöst von einer Werte-Basis ist.

Simon erklärt, dass es sich um eine einfache Atemübung handelt, die dem Praktizierenden dabei hilft, die Beobachterperspektive einzunehmen, somit also zu einer objektiven Sichtweise verhilft. Achtsamkeit sei also mit Vorsicht zu genießen, sie führt nicht direkt zu mehr Empathie und ist auch nicht die Lösung für alle Probleme. Möchte man sich darauf konzentrieren mehr Güte und/ oder Empathie zu entwickeln, wäre die Metta-Meditation dafür deutlich geeigneter.

Als viele andere Achtsamkeits-Experten auf einem MBSR-Kongress über seine kritische Sicht über Achtsamkeit lernte, erfuhr er trotz seiner konträren Haltung sehr positive Resonanz. Besonders interessant war es für ihn, weitere Sichtweisen bezüglich Achtsamkeit und Schuldgefühlen aufgezeigt zu bekommen. 

Nuancen des Mindfulness in unserer Gesellschaft

Auf die Gesellschaft bezogen, befürwortet Simon das Praktizieren der Achtsamkeit, vor allem in den Zeiten von Social Media und der Digitalisierung. In der Achtsamkeit sieht er die Möglichkeit, sich seinen eigenen Raum zu schaffen, aber auch dafür, andere Sichtweisen zu verstehen.

Allerdings sieht er auch eine Gefahr in dem Trend der Achtsamkeit. Dieser Trend könne dazu führen, dass sich die Menschen noch mehr an das System anpassen sollen und nicht das System an die Menschen.

Ob und wie man das System zum Guten zu verändern kann, betrachtet er das als äußerst schwierig, da erst ein gewisser Leidensdruck nötig wäre, um das Verhalten und das System zu ändern. 

Das Problem mit Wissenschaft, Glauben & Meditation

Betrachtet er seine eigene Entwicklung bezüglich Meditation, erklärt Simon, dass es durch seine Forschungen für ihn schwieriger geworden ist, sich komplett auf die Meditation einzulassen. Durch die entgegengebrachte Kritik von anderen Achtsamkeitsvertreter:innen, hat er genau damit seine Schwierigkeiten und das Gefühl, die Achtsamkeit zu verraten.

Dazu ergänzt er, dass er als Wissenschaftler das Problem hat, dass diese etwas nie einfach annehmen kann. So erschwert, laut Simon, die Wissenschaft auch den Glauben an einen Gott. Für die Achtsamkeit und auch für den Zen-Buddhismus gibt es hingegen empirische Nachweise bezüglich ihrer Wirksamkeit, weshalb Simon diesen offener gegenüber stehen kann. 

Das Gespräch geht außerdem noch zum Thema Terror Management Theory über, wo Simon sich mit spannenden Fragen rund um das Thema Tod und den Umgang mit dem Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit beschäftigt.

Zudem beantwortet er Fragen über Lügen, wozu er viel geforscht hat: Was ist der Unterschied zwischen White Lies, also Höflichkeitslügen, und Lügen, die ausschließlich aus Selbstinteresse entstehen. Gibt es Tricks, mit denen man Lügen erkennen kann?

Auf diese und viele weitere anregende Fragen geht Dr. Simon Schindler in der allerersten Folge unseres Podcasts About the Mind ein, in der du tief eintauchen und mehr über seine Kenntnisse erfahren kannst.

Jetzt anhören auf

About the Mind: Dein inspirierender Psychologie-Podcast

About The Mind: As the name suggests, our podcast delves into people's minds. As psychologists, topics around the psyche and mental health are very important to us. These mainly include the focus on mental training, but also neuroscience, research, sleep, transhumanism, innovation and many other interesting aspects.

We have therefore set ourselves the task of learning more about it and sharing it with you. For this reason, we invite experts from various fields to learn more about their work and their knowledge. In addition, the guests are given the space to share their greatest learnings and challenges with us and, of course, with you. These encounters move us - and we learn that there is still a lot we don't know and want to keep striving for more.

Erfahre hier mehr über Dr. Simon Schindler:

Meditate online

If you would like to try meditating for yourself, we welcome you to our Online Meditation Studio From the comfort of your own home, you can take part in one of our many expert-led meditation sessions.

We are already looking forward to seeing you!

Also interesting:

If you liked Episode #1: A critical look at mindfulness then listen to the other episodes. For more information about the podcast and where you can listen to it, go to About the Mind.

About the Mind Podcast #2: Kann man Schmerzempfinden durch Achtsamkeit beeinflussen? Ein Gespräch mit Christopher Lalk

About the Mind Podcast #3: Über Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und die Freundschaft mit dir selbst mit Aljoscha Dreisörner

Follow us on Instagram, LinkedIn and Facebook for more exciting content and information.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Subscribe to our newsletter

envelopecrossarrow-down
EN
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram